Vita

Der aus Rosenheim in Oberbayern stammende Pianist Christoph Declara debütierte im Alter von 14 Jahren mit Beethovens Fünftem Klavierkonzert. Seither war er regelmäßig Solist bei diversen Orchestern im In-und Ausland, wie z.B. dem New York Concert Artists Orchestra, der KlangVerwaltung München, den Hofer Symphonikern, den Bad Reichenhaller Philharmonikern und dem Symphonieorchester der Universität Mozarteum...

Weiterelesen...

Termine


08. März 2019, 18:00
Haus der Industrie – Bischofsmühle, Hildesheim

„Und gestern hat er mir Rosen gebracht“

Lieder von Wolf, Marx, Liszt und Strauß
Regine Sturm, Sopran
Weitere Informationen




03. Mai 2019, 19:30
Aula der Staatl. Berufsschule, Freilassing

„Und gestern hat er mir Rosen gebracht“

Lieder von Wolf, Liszt, Marx und Strauß

Regine Sturm, Sopran

Weitere Informationen




23. Juni 2019, 19:00
Scheune Wilhelmsdorf, Wilhelmsdorf

„Und gestern hat er mir Rosen gebracht“

Lieder von Marx, Wolf und Strauß

Regine Sturm, Sopran

Weitere Informationen



Weitere Termine...

Pressestimmen

„Christoph Declara verfügt über einen großen Fundus spieltechnischer Ausgestaltungsmittel und begeisterte bei ihrem wohldosierten Einsatz mit Präzision und Zugriffssicherheit. […] Declara vermochte den Bogen nicht nur eines jeden der vier Sätze, sondern auch des gesamten Werkes schlüssig zu spannen.“
Reinhard Palmer
14. Mai 2018
„Christoph Declara gab seinem Ruf als nobler Mozartpianist schönste Nahrung.Mit perlendem Anschlag ließ er in klarar Phrasierung feine Klanglinien fließen und melancholische Zwischentöne zart durchschimmern.“
Elisabeth Aumiller
19. März 2018
„Ein Musiker war zu erleben, der dem Werk selber dienen möchte. Mit äußerst differenziertem Anschlag erschloss Declara die dichte Ausdruckswelt Schumanns – aufrichtig und nobel, höchst kultiviert.“
Marco Frei
12. August 2014
Weitere Artikel...